© Kulturverein Höflein, Schulgasse 9, 3421 Höflein an der Donau, ZVR-Nr: 765863594  Erstellt mit MAGIX Kulturverein Höflein 2006 Melange fatale ist der 2. Teil, bzw. die Ergänzung von Tinte & Kaffe, die Begegnung mit den Kaffeehausliteratinnen und Femme fatales der wilden 20er... Lange galten die Kaffeehäuser als übel beleumundete Orte,wo sich eine anständige Dame lieber nicht alleine blicken lassen sollte. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts eroberten Frauen sich ihren Platz in der Welt der Literatencafés. Im Central und besonders im Herrenhof traten Autorinnen wie Lina Loos, Gina Kaus, Milena Jesenska oder Veza Canetti auf den Plan, die ihren männlichen Kollegen oft mehr als ebenbürtig waren. Zugleich wurden bürgerliche Rollen- und Moralvorstellungen massiv in Frage gestellt. Eine wilde, explosive Melange, und für die Frau oft eine Gratwanderung – war sie zu selbstbewußt, war sie doch schnell wieder als „femme fatale“ verschrieen... 3 Schauspielerinnen, Traute Furthner, Beate Göbel und Elisabeth Seethaler führen durch die Welt von Alma Mahler, Eugenie Schwarzwald und der einflussreichsten, der Bertha Zuckerkandl. Der Weg führt weiter bis zu Ingeborg Bachmann, Ilse Aichinger oder Friederike Mayröcker, denen es schließlich gelingt, aus dem männlichen Schatten herauszutreten.   näheres zu Melange fatale